Angebote zu "Vintage" (17 Treffer)

Kategorien

Shops

Meinl Byzance Vintage B18VPC Crash-Becken
339,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Byzance Vintage Pure Crashes sind klanglich aufeinander abgestimmt und erzeugen einen trockenen, tiefen Sound mit recht schnellem Ausklang. Sie sind besonders geeignet für Jazz, RnB, Fusion, Soul und Funk und machen sich sowohl im Studio als auch aud der Bühne hervorragend. · Durchmesser: 18" (45,72 cm) · Legierung: B20 Bronze · Finish: Natural · Stärke: mittel · Sound: sehr trockener, dunkler und tiefer Sound · Fertigung: handgehämmert · Produkt-Code: Vintage Pure Crash Crash-Becken

Anbieter: Musik Produktiv
Stand: 24.02.2020
Zum Angebot
Meinl Byzance Vintage B20VPC Crash-Becken
429,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Byzance Vintage Pure Crashes sind klanglich aufeinander abgestimmt und erzeugen einen trockenen, tiefen Sound mit recht schnellem Ausklang. Sie sind besonders geeignet für Jazz, RnB, Fusion, Soul und Funk und machen sich sowohl im Studio als auch aud der Bühne hervorragend. · Durchmesser: 20" (50,80 cm) · Legierung: B20 Bronze · Finish: Natural · Stärke: mittel · Sound: sehr trockener, dunkler und tiefer Sound · Fertigung: handgehämmert · Produkt-Code: Vintage Pure Crash Crash-Becken

Anbieter: Musik Produktiv
Stand: 24.02.2020
Zum Angebot
Meinl Byzance Vintage B14VPH Hi-Hat-Becken
333,50 € *
ggf. zzgl. Versand

Diese HiHats haben eine sehr definierte und direkte Stockansprache, der Sound bleibt auch bei schnellem, lauten Spiel stets kontrolliert. Mit dem Fuß gespielt, sprechen die Dark HiHats schnell an und liefern einen dunklen, trockenen, dennoch schneidenden Sound. Sie sind besonders geeignet für Jazz, RnB, Fusion, Soul und Funk und machen sich sowohl im Studio als auch aud der Bühne hervorragend. · Fertigung: handgehämmert · Durchmesser: 14" (35,56 cm) · Legierung: B20 Bronze · Finish: Natural · Sound: trockener, tiefer und dunkler Sound mit perfekter Stickdefinition und deutlichem, feinem Chick · Produkt-Code: Vintage Pure HiHat Hi-Hat-Becken

Anbieter: Musik Produktiv
Stand: 24.02.2020
Zum Angebot
Meinl Byzance Vintage B15VPH Hi-Hat-Becken
479,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Diese HiHats haben eine sehr definierte und direkte Stockansprache, der Sound bleibt auch bei schnellem, lauten Spiel stets kontrolliert. Mit dem Fuß gespielt, sprechen die Dark HiHats schnell an und liefern einen dunklen, trockenen, dennoch schneidenden Sound. Sie sind besonders geeignet für Jazz, RnB, Fusion, Soul und Funk und machen sich sowohl im Studio als auch aud der Bühne hervorragend. · Fertigung: handgehämmert · Durchmesser: 15" (38,10 cm) · Legierung: B20 Bronze · Finish: Natural · Sound: trockener, tiefer und dunkler Sound mit perfekter Stickdefinition und deutlichem, feinem Chick · Produkt-Code: Vintage Pure HiHat Hi-Hat-Becken

Anbieter: Musik Produktiv
Stand: 24.02.2020
Zum Angebot
Various - Sha-Boom Bang! - Ramco Records 1956-7...
16,95 € *
zzgl. 4,99 € Versand

(Ramco) 31 Tracks, Topr Doo Wop, R&B, Soul und Funk von der Arizona Ramco, Rev, Liberty Bell und Monogram Etiketten. Fantastischer Klang Qualität, ein tolles 30-seitiges Booklet inkl. vieler Bilder und alle biographische und diskographische Daten, nach denen sich Ihr Herz sehnt! Kompiliert de...

Anbieter: Bear Family Recor...
Stand: 24.02.2020
Zum Angebot
Tama S.L.P. 14" x 5" New Vintage Hickory Snare ...
369,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Die New Vintage Hickory Tama LHK145 Snaredrum aus der S. L. P. (Sound Lab Project) Serie mit matt lackiertem 5 mm Hickory-Kessel in der Größe 14" x 5" ist ausgestattet mit Tama Brass Tube Lugs, Tama 2,3 mm Steel Mighty Hoop Spannreifen, Evans Power G1 Fellen, MLS50A / MLS50B Snareabhebung und MS20RL14C Super Sensitive Hi-Carbon Steel Snare Wire Snareteppich mit 20 Spiralen. Dieses Instrument ideal geeignet für Jazz, blues, Funk und Soul. · Holzkessel · Kesseldurchmesser: 14" (35,56 cm) · Kesseltiefe: 5" (12,70 cm) · Kesselmaterial: Hickory · Kesseloberfläche: matt lackiert · Spannreifen: Tama 2,3 mm Steel Mighty Hoop · Spannböckchen: Tama Brass Tube Lugs · Stimmschrauben: 8 · Kesselhardware: Chrom · Farbe: Vintage Hickory · Außenlage: Hickory · Kesselaufbau: 6 Lagen · Snareabhebung: Tama MLS50A/MLS50B · Snareteppich: Tama Super Sensitive Hi-Carbon · Gratung Resonanzseite: 45° · Gratung Schlagseite: 45° · Innenlage: Hickory · Kesselgrundfarbe: Braun · Resonanzfell: EVANS Snare Side · Schlagfell: Evans G1 · Lieferumfang: Stimmschlüssel · Produkt-Code: LHK145 · Produktionsland: Snare Drum

Anbieter: Musik Produktiv
Stand: 24.02.2020
Zum Angebot
AKKORDEONALE 2020
27,50 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Das 12. Internationale Akkordeon-FestivalAKKORDEONALE 2020Was ist die Akkordeonale?Die schönste Liebeserklärung an ein Instrument!Mit ihren mittlerweile 12 Jahren ist die Akkordeonale ein nicht mehr wegzudenkendes Ereignis in der Szene. Jede Tournee wirft neue Schlaglichter auf die immer populärer werdende vielseitige Überraschungs-Box mit den unbegrenzten Möglichkeiten. Sprühendes Temperament, Eleganz und Esprit verlocken das Publikum zu einem außergewöhnlichen Hörgenuss quer durch sämtliche Kulturen und Stilarten.Für 2020 hat Servais Haanen, Spiritus Rector des Festivals, wieder eine bunte Melange zusammengestellt:Fröhliche Wehmut aus Estland, schottischer High-Speed-Folk und serbischer Tastenzauber, schwedische Vintage Sound Kapriolen und niederländische Klangästhetik, umrahmt von einem dynamischen Schweizer Hackbrett, Saxophon, Querflöte und einer kabarettreifen Moderation.Der pulsierende Wechsel von Soli und Ensemblestücken und die Begegnung und Interaktion zwischen den Künstlern ist das Herzstück jeder Akkordeonale. Denn so unterschiedlich die Persönlichkeiten, kulturellen Hintergründen und Spielweisen auch sind, mit der gemeinsamen Sprache Musik schaffen die Menschen eine lebendige Verständigung, die sich nicht um Grenzen und Trennendes schert.Improvisationstalent, Spontaneität und Spaß am gemeinsamen Musizieren lassen aus den mannigfaltigen Klangoptionen und dem prallen musikalischen Reichtum jedes Einzelnen etwas Neues, bis jetzt noch nicht Gehörtes entstehen. Ein Fest der Klänge! Virtuos und temperamentvoll! Adrenalin und Seelenbalsam! Sehen - Hören - Genießen. Die beteiligten Musiker sind:Als Gastgeber: SERVAIS HAANEN | NiederlandeDer Meister der feinen Klänge aus dem Land der Deiche und Störche ist Anführer und spiritus rector dieses einmaligen Unterfangens. Als Ideengeber und musikalischer Querdenker ist er seit nunmehr 12 Jahren das Oberhaupt dieses Festivals. Dabei komponiert und arrangiert er nicht nur die Ensemble-Stücke, sondern führt auch mit legendären Charme durchs Programm. Schon lange arbeitet Servais Haanen daran, die vormals eng gesteckten Grenzen dieses Instruments zu erweitern und auch Elemente aus Neuer Musik, Minimal-Music nebst anderer musikalischer Möglichkeiten in ihr Klangbild zu integrieren. Das dies seit Jahren gelingt ist eine Grundlage für den stetigen Erfolg dieses Festivals.Neben seiner Dozententätigkeit für Akkordeon ist die Ensemblearbeit mit außergewöhnlicher bis unmöglicher Besetzung eine seiner liebsten Beschäftigungen. TUULIKKI BARTOSIK | Fröhliche Wehmut aus Estland.Sie ist Absolventin der renommierten »Sibelius-Akademie« Helsinki. Schon seit damals interessiert sie intensiv die Verbindung von traditionellen und modernen Klangwelten. Tuulikkis Musik variiert von Solokompositionen bis zu Kollaborationen mit verschiedenen musikalischen Weggefährten, u.a. mit der britischen Künstlerin Hannah James im Projekt »Chatterbox«.Zu hören ist sie in kleinen Clubs ebenso wie auf großen Festivals, von Estland über Europa bis Japan, solistisch, im Duo oder mit Sinfonieorchester. ANDREW WAITE | High Speed Folk aus SchottlandAndrew wurde schon als kleines Kind durch seinen Großvater mit der Liebe zum Akkordeon infiziert. Das ging so weit, dass er morgens vor der Schule zwei Stunden Akkordeon geübt hat. Freiwillig!Schon mit 13 Jahren trat er in der »Royal Albert Hall« bei den ersten »BBC Folk Proms« auf.Waites Spiel hat traditionell schottische, irische und englische Wurzeln, die er aber mit den Einflüssen anderer Genres mischt: Jazz, Gypsy Jazz, Bluegrass, Funk, Klassik ... So bunt klingt dann sein Spiel.JELENA DAVIDOVI | Die Tastenzauberin aus Serbien.Die vom Balkan stammende Musikerin konzertiert als Solistin und als Mitglied von Kammermusik-Ensembles, engagiert sich in zahlreichen Projekten der klassischen, der Volks- und der Popmusik, ist Musikerin, Performerin und Künstlerin von internationaler Reputation. Als Mitglied der »Live Music Now - Yehudi Menuhin Organisation« zeigte sie ihr großes künstlerisches Können aber auch in humanitären Projekten für Kinder und Erwachsene mit Behinderungen. ALF HÅGEDAHL | Vintage Sound Kapriolen aus SchwedenBereits sehr früh zeigte der schwedische Musiker großes Talent und Interesse am Komponieren und studierte folgerichtig Komposition (Zeitgenössische Klassik). Erst mit 22 Jahren entdeckte er seine Liebe zum Akkordeon, erlernte es autodidaktisch, um schon ein paar Jahre später als einer der besten Instrumentalisten seines Landes zu gelten. Und die Geschichte geht noch weiter: Mit gerademal 27 Jahren wurde er in Schweden zum »Akkordeonisten des Jahres« gewählt, in einem Land, in dem gefühlt jeder Zweite Akkordeon spielt.Als Ensemblemusiker dabei:CHRISTOPH PFÄNDLER | Schweiz Der Musiker ist ein guter alter Bekannter der Akkordeonale, der mit seinem Hackbrett das Festival bereits zum dritten Mal bereichert. Auf seinem Instrument lotet er unkonventionelle Pfade aus, spielt sogar Rock,Heavy Metal, Rock?n?Roll, aber auch Schweizer Volksmusik, womit er, mal zart, mal rauh, immer aber melodiös rüberkommt!CHARLOTTE ORTMANN | Deutschland Sie ist studierte Jazz-Saxophon- und Querflötistin, liebt die Improvisation, ist aber auch in der Klassik zu Hause. Aufgrund ihrer musikalischen Neugier will sie sich nicht auf eine bestimmte Stilrichtung festlegen lassen. In ihrer Wahlheimat Hamburg ist sie mit verschiedenen Jazz-, Funk und Soul-Formationen unterwegs.

Anbieter: Konzertkasse
Stand: 24.02.2020
Zum Angebot
AKKORDEONALE 2020
29,40 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Das 12. Internationale Akkordeon-FestivalAKKORDEONALE 2020Was ist die Akkordeonale?Die schönste Liebeserklärung an ein Instrument!Mit ihren mittlerweile 12 Jahren ist die Akkordeonale ein nicht mehr wegzudenkendes Ereignis in der Szene. Jede Tournee wirft neue Schlaglichter auf die immer populärer werdende vielseitige Überraschungs-Box mit den unbegrenzten Möglichkeiten. Sprühendes Temperament, Eleganz und Esprit verlocken das Publikum zu einem außergewöhnlichen Hörgenuss quer durch sämtliche Kulturen und Stilarten.Für 2020 hat Servais Haanen, Spiritus Rector des Festivals, wieder eine bunte Melange zusammengestellt:Fröhliche Wehmut aus Estland, schottischer High-Speed-Folk und serbischer Tastenzauber, schwedische Vintage Sound Kapriolen und niederländische Klangästhetik, umrahmt von einem dynamischen Schweizer Hackbrett, Saxophon, Querflöte und einer kabarettreifen Moderation.Der pulsierende Wechsel von Soli und Ensemblestücken und die Begegnung und Interaktion zwischen den Künstlern ist das Herzstück jeder Akkordeonale. Denn so unterschiedlich die Persönlichkeiten, kulturellen Hintergründen und Spielweisen auch sind, mit der gemeinsamen Sprache Musik schaffen die Menschen eine lebendige Verständigung, die sich nicht um Grenzen und Trennendes schert.Improvisationstalent, Spontaneität und Spaß am gemeinsamen Musizieren lassen aus den mannigfaltigen Klangoptionen und dem prallen musikalischen Reichtum jedes Einzelnen etwas Neues, bis jetzt noch nicht Gehörtes entstehen. Ein Fest der Klänge! Virtuos und temperamentvoll! Adrenalin und Seelenbalsam! Sehen - Hören - Genießen. Die beteiligten Musiker sind:Als Gastgeber: SERVAIS HAANEN | NiederlandeDer Meister der feinen Klänge aus dem Land der Deiche und Störche ist Anführer und spiritus rector dieses einmaligen Unterfangens. Als Ideengeber und musikalischer Querdenker ist er seit nunmehr 12 Jahren das Oberhaupt dieses Festivals. Dabei komponiert und arrangiert er nicht nur die Ensemble-Stücke, sondern führt auch mit legendären Charme durchs Programm. Schon lange arbeitet Servais Haanen daran, die vormals eng gesteckten Grenzen dieses Instruments zu erweitern und auch Elemente aus Neuer Musik, Minimal-Music nebst anderer musikalischer Möglichkeiten in ihr Klangbild zu integrieren. Das dies seit Jahren gelingt ist eine Grundlage für den stetigen Erfolg dieses Festivals.Neben seiner Dozententätigkeit für Akkordeon ist die Ensemblearbeit mit außergewöhnlicher bis unmöglicher Besetzung eine seiner liebsten Beschäftigungen. TUULIKKI BARTOSIK | Fröhliche Wehmut aus Estland.Sie ist Absolventin der renommierten »Sibelius-Akademie« Helsinki. Schon seit damals interessiert sie intensiv die Verbindung von traditionellen und modernen Klangwelten. Tuulikkis Musik variiert von Solokompositionen bis zu Kollaborationen mit verschiedenen musikalischen Weggefährten, u.a. mit der britischen Künstlerin Hannah James im Projekt »Chatterbox«.Zu hören ist sie in kleinen Clubs ebenso wie auf großen Festivals, von Estland über Europa bis Japan, solistisch, im Duo oder mit Sinfonieorchester. ANDREW WAITE | High Speed Folk aus SchottlandAndrew wurde schon als kleines Kind durch seinen Großvater mit der Liebe zum Akkordeon infiziert. Das ging so weit, dass er morgens vor der Schule zwei Stunden Akkordeon geübt hat. Freiwillig!Schon mit 13 Jahren trat er in der »Royal Albert Hall« bei den ersten »BBC Folk Proms« auf.Waites Spiel hat traditionell schottische, irische und englische Wurzeln, die er aber mit den Einflüssen anderer Genres mischt: Jazz, Gypsy Jazz, Bluegrass, Funk, Klassik ... So bunt klingt dann sein Spiel.JELENA DAVIDOVI | Die Tastenzauberin aus Serbien.Die vom Balkan stammende Musikerin konzertiert als Solistin und als Mitglied von Kammermusik-Ensembles, engagiert sich in zahlreichen Projekten der klassischen, der Volks- und der Popmusik, ist Musikerin, Performerin und Künstlerin von internationaler Reputation. Als Mitglied der »Live Music Now - Yehudi Menuhin Organisation« zeigte sie ihr großes künstlerisches Können aber auch in humanitären Projekten für Kinder und Erwachsene mit Behinderungen. ALF HÅGEDAHL | Vintage Sound Kapriolen aus SchwedenBereits sehr früh zeigte der schwedische Musiker großes Talent und Interesse am Komponieren und studierte folgerichtig Komposition (Zeitgenössische Klassik). Erst mit 22 Jahren entdeckte er seine Liebe zum Akkordeon, erlernte es autodidaktisch, um schon ein paar Jahre später als einer der besten Instrumentalisten seines Landes zu gelten. Und die Geschichte geht noch weiter: Mit gerademal 27 Jahren wurde er in Schweden zum »Akkordeonisten des Jahres« gewählt, in einem Land, in dem gefühlt jeder Zweite Akkordeon spielt.Als Ensemblemusiker dabei:CHRISTOPH PFÄNDLER | Schweiz Der Musiker ist ein guter alter Bekannter der Akkordeonale, der mit seinem Hackbrett das Festival bereits zum dritten Mal bereichert. Auf seinem Instrument lotet er unkonventionelle Pfade aus, spielt sogar Rock,Heavy Metal, Rock?n?Roll, aber auch Schweizer Volksmusik, womit er, mal zart, mal rauh, immer aber melodiös rüberkommt!CHARLOTTE ORTMANN | Deutschland Sie ist studierte Jazz-Saxophon- und Querflötistin, liebt die Improvisation, ist aber auch in der Klassik zu Hause. Aufgrund ihrer musikalischen Neugier will sie sich nicht auf eine bestimmte Stilrichtung festlegen lassen. In ihrer Wahlheimat Hamburg ist sie mit verschiedenen Jazz-, Funk und Soul-Formationen unterwegs.

Anbieter: Konzertkasse
Stand: 24.02.2020
Zum Angebot
AKKORDEONALE 2020
17,50 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Das 12. Internationale Akkordeon-FestivalAKKORDEONALE 2020Was ist die Akkordeonale?Die schönste Liebeserklärung an ein Instrument!Mit ihren mittlerweile 12 Jahren ist die Akkordeonale ein nicht mehr wegzudenkendes Ereignis in der Szene. Jede Tournee wirft neue Schlaglichter auf die immer populärer werdende vielseitige Überraschungs-Box mit den unbegrenzten Möglichkeiten. Sprühendes Temperament, Eleganz und Esprit verlocken das Publikum zu einem außergewöhnlichen Hörgenuss quer durch sämtliche Kulturen und Stilarten.Für 2020 hat Servais Haanen, Spiritus Rector des Festivals, wieder eine bunte Melange zusammengestellt:Fröhliche Wehmut aus Estland, schottischer High-Speed-Folk und serbischer Tastenzauber, schwedische Vintage Sound Kapriolen und niederländische Klangästhetik, umrahmt von einem dynamischen Schweizer Hackbrett, Saxophon, Querflöte und einer kabarettreifen Moderation.Der pulsierende Wechsel von Soli und Ensemblestücken und die Begegnung und Interaktion zwischen den Künstlern ist das Herzstück jeder Akkordeonale. Denn so unterschiedlich die Persönlichkeiten, kulturellen Hintergründen und Spielweisen auch sind, mit der gemeinsamen Sprache Musik schaffen die Menschen eine lebendige Verständigung, die sich nicht um Grenzen und Trennendes schert.Improvisationstalent, Spontaneität und Spaß am gemeinsamen Musizieren lassen aus den mannigfaltigen Klangoptionen und dem prallen musikalischen Reichtum jedes Einzelnen etwas Neues, bis jetzt noch nicht Gehörtes entstehen. Ein Fest der Klänge! Virtuos und temperamentvoll! Adrenalin und Seelenbalsam! Sehen - Hören - Genießen. Die beteiligten Musiker sind:Als Gastgeber: SERVAIS HAANEN | NiederlandeDer Meister der feinen Klänge aus dem Land der Deiche und Störche ist Anführer und spiritus rector dieses einmaligen Unterfangens. Als Ideengeber und musikalischer Querdenker ist er seit nunmehr 12 Jahren das Oberhaupt dieses Festivals. Dabei komponiert und arrangiert er nicht nur die Ensemble-Stücke, sondern führt auch mit legendären Charme durchs Programm. Schon lange arbeitet Servais Haanen daran, die vormals eng gesteckten Grenzen dieses Instruments zu erweitern und auch Elemente aus Neuer Musik, Minimal-Music nebst anderer musikalischer Möglichkeiten in ihr Klangbild zu integrieren. Das dies seit Jahren gelingt ist eine Grundlage für den stetigen Erfolg dieses Festivals.Neben seiner Dozententätigkeit für Akkordeon ist die Ensemblearbeit mit außergewöhnlicher bis unmöglicher Besetzung eine seiner liebsten Beschäftigungen. TUULIKKI BARTOSIK | Fröhliche Wehmut aus Estland.Sie ist Absolventin der renommierten »Sibelius-Akademie« Helsinki. Schon seit damals interessiert sie intensiv die Verbindung von traditionellen und modernen Klangwelten. Tuulikkis Musik variiert von Solokompositionen bis zu Kollaborationen mit verschiedenen musikalischen Weggefährten, u.a. mit der britischen Künstlerin Hannah James im Projekt »Chatterbox«.Zu hören ist sie in kleinen Clubs ebenso wie auf großen Festivals, von Estland über Europa bis Japan, solistisch, im Duo oder mit Sinfonieorchester. ANDREW WAITE | High Speed Folk aus SchottlandAndrew wurde schon als kleines Kind durch seinen Großvater mit der Liebe zum Akkordeon infiziert. Das ging so weit, dass er morgens vor der Schule zwei Stunden Akkordeon geübt hat. Freiwillig!Schon mit 13 Jahren trat er in der »Royal Albert Hall« bei den ersten »BBC Folk Proms« auf.Waites Spiel hat traditionell schottische, irische und englische Wurzeln, die er aber mit den Einflüssen anderer Genres mischt: Jazz, Gypsy Jazz, Bluegrass, Funk, Klassik ... So bunt klingt dann sein Spiel.JELENA DAVIDOVI | Die Tastenzauberin aus Serbien.Die vom Balkan stammende Musikerin konzertiert als Solistin und als Mitglied von Kammermusik-Ensembles, engagiert sich in zahlreichen Projekten der klassischen, der Volks- und der Popmusik, ist Musikerin, Performerin und Künstlerin von internationaler Reputation. Als Mitglied der »Live Music Now - Yehudi Menuhin Organisation« zeigte sie ihr großes künstlerisches Können aber auch in humanitären Projekten für Kinder und Erwachsene mit Behinderungen. ALF HÅGEDAHL | Vintage Sound Kapriolen aus SchwedenBereits sehr früh zeigte der schwedische Musiker großes Talent und Interesse am Komponieren und studierte folgerichtig Komposition (Zeitgenössische Klassik). Erst mit 22 Jahren entdeckte er seine Liebe zum Akkordeon, erlernte es autodidaktisch, um schon ein paar Jahre später als einer der besten Instrumentalisten seines Landes zu gelten. Und die Geschichte geht noch weiter: Mit gerademal 27 Jahren wurde er in Schweden zum »Akkordeonisten des Jahres« gewählt, in einem Land, in dem gefühlt jeder Zweite Akkordeon spielt.Als Ensemblemusiker dabei:CHRISTOPH PFÄNDLER | Schweiz Der Musiker ist ein guter alter Bekannter der Akkordeonale, der mit seinem Hackbrett das Festival bereits zum dritten Mal bereichert. Auf seinem Instrument lotet er unkonventionelle Pfade aus, spielt sogar Rock,Heavy Metal, Rock?n?Roll, aber auch Schweizer Volksmusik, womit er, mal zart, mal rauh, immer aber melodiös rüberkommt!CHARLOTTE ORTMANN | Deutschland Sie ist studierte Jazz-Saxophon- und Querflötistin, liebt die Improvisation, ist aber auch in der Klassik zu Hause. Aufgrund ihrer musikalischen Neugier will sie sich nicht auf eine bestimmte Stilrichtung festlegen lassen. In ihrer Wahlheimat Hamburg ist sie mit verschiedenen Jazz-, Funk und Soul-Formationen unterwegs.

Anbieter: Konzertkasse
Stand: 24.02.2020
Zum Angebot